Zurück

Legionärskrankheit entschlüsselt?



Legionärskrankheit  Kap. I
Legionärskrankheit Kap. II
Legionärskrankheit Kap. III
Legionärskrankheit Kap. IV



Das wahre Wesen der Legionärskrankheit

von Prof. Adolf Sommerbauer, (Stand 2010-3-23)

Daß die Legionärskrankheit keine Infektionskrankheit sein kann, war mir - Dank dem Entdecker der Germanischen Neuen Medizin (GNM), Dr. Ryke Geerd Hamer - von vornherein klar, weil es nach dem vierten der fünf von ihm entdeckten Biologischen Gesetzen keine Infektionskrankheiten gibt.

Weil aber nach einem Konsens der Schulmediziner die Legionärskrankheit von Legionellen hervorgerufen wird, führte der Verwalter unseres Wohnungseigentumsobjekts ohne die Zustimmung der Wohnungseigentümer eine Legionellen-
Vernichtungs-Aktion durch und der will das auch in Zukunft tun.  Das wollte ich für die Zukunft verhindern.

Diese erste Vernichtungs-Aktion beschrieb ich in einem Kapitel III., das für das Verständnis der Ausführungen in Kapitel IV. ebenso wenig erforderlich ist wie das Kapitel I., und II., die allerdings vorbereitend das Verständnis gewisser Sachverhalte erleichtern sollen; wie zum Beispiel die Tatsache, daß Lt. Kapitel I. der Bericht von Wikipedia 2005 im Jahre 2010 relevante Veränderungen erfuhr.

Im Kapitel I. erwähnte ich eine mit dem Thema der Versammlung zusammenhängende nicht materialistische Erklärung für den Ausbruch der Epidemie unter den 10.000 (!) Kriegsveteranen.  Um diese Erklärung zu vereiteln, wurde wohl der 1. Bericht dahingehend gefälscht, daß "auch Gäste erkrankten, die nicht am Treffen teilgenommen hatten". 
Hätte ich diese Erklärung im Geiste der GNM vorgenommen, dann wären die Ausführungen im Kapitel IV. überflüssig gewesen.
Die Erklärung:
Die Teilnehmer am Treffen hatten während ihrer Aktivzeit schreckliche Erlebnisse gehabt, die sie nun schon viele Jahre lang auch noch in den Träumen verfolgten.  Immer wieder ging es um Todesangstkonflikte, die nach der GNM zur Bildung von Lungenrundherden führten.  Nun haben sie sich ausgesprochen und alle zugleich ihre Todesangstkonflikte gelöst.  Sie kamen nach der GNM in die Heilungsphase und das Heilungssymptom für Lungenrundherde ist Lungentuberkulose, mit Abbau der Lungenrundherde unter Mithilfe von Bakterien.  Die Anwendung von (die Bakterien tötenden) Antibiotika war für viele tödlich.  Die Legionellen aber waren schuldlos!
Angesichts der im Kapitel I. beschriebenen Verschwörung, die heute noch wirksam ist, sah ich keine Möglichkeit, mit dieser Erklärung nach der GNM weitere Vernichtungsaktionen nach der veralteten Schulmedizin zu verhindern.

Ich fand einen Ausweg über den Begriff "Entzündung".
Die Entzündung ist zwar in der Praxis der Schulmedizin eine Krankheit, nach dem Klinischen Wörterbuch "Pschyrembel" aber ein Heilungsvorgang.  Das habe ich herausgearbeitet.  Ich meinte, der für Oberösterreichs Medizin- und Gesundheitsbereich zuständigen Behörde zumuten zu können, daß sie zustimmt, daß eine Beschädigung der Alveolen und Becherzellen auf physikalische Weisen geschehen kann - denn das wird im Pschyrembel als Ursache erwähnt.  Und der Heilungsvorgang ist dann die Lungenentzündung, die fälschlicherweise bisher den Legionellen in die Schuhe geschoben wird.

Ausführlich in den Kapiteln: I bis IV.

Prof. Adolf Sommerbauer