Zurück

Warum altert man heute schneller?


Warum wurden die Menschen früher bis zu 500 Jahre alt?
In alten Schriften findet man immer wieder geschrieben: die Menschen hatten ein hohes Alter und Methusalem wurde sogar 900 Jahre.  Übertrieben?
Warum?  Liegt es nicht etwa an uns selbst, wie alt wir werden möchten und ob wir bis dahin auch fit bleiben wollen?   Das Wichtigste, um alt und fit zu bleiben ist, unser Bewußtsein, also unsere Gedanken unter Kontrolle zu halten.  Wenn wir anfangen bewußt zu leben und nicht nur vor uns hinzuvegitieren, dann haben wir automatisch die Gelegenheit, auch ein hohes Alter zu erreichen.  Versucht es einfach und Ihr werdet fühlen, daß Ihr  lebenslustiger und vitaler seit.
Für jene, die mit dieser einfachen Lehre noch ein Problem haben, haben wir diesen Bericht, über gesunde Ernährung und wie man dadurch auch ein ein hohes Alter erreichen kann hier reingestellt.

die WFG-Schriftleitung






(Quelle: Natürlich Leben Nr.2/1999 von Helmut Wandmaker)

"Alter ist nicht eine bestimmte Zeit im Leben.  Es ist ein Zustand Deines Körpers.  Nicht die Jahre altern den Körper, sondern der Mißbrauch, den Du mit ihm betreibst!"
(Dr. Herbert M.Shelton)


Was verursacht das schnelle Altern?

Ich bin ein Verfechter der Natürlichen Gesundheitslehre, die US-Ärzte bereits 1822 gegründet haben.  Diese reine Lehre vertritt die Gesetze der Natur ohne WENN und ABER.
Unser Schöpfer hat für alle ihre Lebewesen die reinste Speise, ROHKOST, bereitgestellt.
Sein Gesetz lautet:

Iß Deine Nahrung so, wie ich diese für Dich geschaffen habe.

Du hast nicht zu verändern, das schlimmste Verbrechen gegen Dich selbst ist die Verwendung von Hitze, also von Kochtopf und Backofen.  Dieses Gesetz ist für Mensch und Tier gleich, auch Tiere bestehen aus Fleisch und Blut!
Der beste Beweis dieses bindenden Naturgesetzes ist der Vergleich des erreichbaren Lebensalters vom Menschen zum Warmblüter aus dem Tierreich.  Diese Tiere erreichen das 7-fache ihrer Reifezeit. Und das trotz der gewaltigen Umweltverschmutzung durch uns Menschen!  Auf den Menschen übertragen:   Unsere Wachstumsperiode endet zwischen 18 und 24 Jahre.  Das ist, wenn die langen Knochen stabilisiert und die Weisheitszähne ausgewachsen sind.  Multipliziere jetzt 18 und 24 mit 7, so ergibt das

eine normale Lebensspanne des Menschen von 126 bis 168 Jahre!

Wer nur ein wenig Denkkraft besitzt, muß doch diese Tatsache anerkennen!  Was hindert uns daran, der Natur zu gehorchen?
Nur die schädlichen Gewohnheiten, die wir von unseren Vorfahren übernommen haben.  Du benötigst kein superteures Kurheim aufzusuchen, Du mußt Dich nur selbst ändern.  Das kannst Du am preiswertesten zu Hause!  Vorkämpfer haben uns das jahrehundertelang vorgemacht!
Nur, Du mußt es auch tun, das Wissen ohne Wollen nützt nichts!  Ich habe ganze Ordner voll solcher Berichte gesammelt.  Es ist erstaunlich, wie unsere Freunde sich selbst von schweren chronischen Krankheiten, einschließlich MS und Krebs, geheilt haben.
Der Mißbrauch unseres Körpers, der leichtsinnige Krieg gegen uns selbst, beschleunigt das Altern, wie Dr. Shelton im obigen Zitat bestätigt.

Unser Körper ist der Tempel, der unsere Seele beherbergt.  Er ist aus einer winzigen mikroskopischen Zelle entwickelt worden, der nach der Entwicklung aus Billionen Zellen mit höchster Intelligenz besteht.  Würden wir diese intelligenten Zellen mit genetisch bedingten Erbinformationen nicht besitzen, der Mensch wäre längst durch die vielen chemischen Gifte ausgestorben.
Der Schlüssel des Alterungsprozesses liegt also darin, die Zellen sauber und funktionstüchtig zu halten.  Wenn die Umgebung der Zelle sauber gehalten wird, so bleibt diese Zelle kräftig und gesund.  Gesunde Zellen und Gewebe besitzen starke Abwehrkräfte.  Selbst einige Immunologen geben zu, daß der gesunde Körper täglich zwischen 100 und 1000 Krebszellen vernichten kann.  In Wirklichkeit ist das keine Immunität, sondern eine körpereigene Selbstregulierung!  Unser Körper kann also selbst dafür sorgen, kranke Zellen zu vernichten.  Wenn wir aber aus der falschen, totgekochten Nahrung und mit zugeführten Giften aller Art unsere Zellen dauernd schädigen, dann unterliegen sie letzten Endes den Krebszellen.

Auch das sollte jeder begreifen:  Unsere Innen- und Außenhaut muß intakt bleiben.  Das kann sie nur, wenn alle Zellen, besonders die Hautzellen, in einer gesunden Umgebungsflüssigkeit leben.  Diese Zellen sollten nur das aufnehmen, was sie auch verstoffwechseln können:
Sauerstoff, Wasser Glukose, Vitamine und Mineralien. 
Alles andere sind Gifte und Irritationen, die unsere Körperchemie stören.  Zellabfälle, tote Zellen und nicht benötigtes Sondermaterial sind Gifte, wenn diese nicht prompt entfernt werden.  Sammeln sich diese, wie üblich, im Körper an, so stören diese über Nervenschwäche schließlich den Gesamtorganismus.  Zurückgehaltene, nicht ausgeschiedene Gifte verhärten unsere Membranen und erzeugen steife Körper.  Das Bild gramgebeugter, steifer Menschen sehen wir tagtäglich um uns herum.  Selbst 40-50 jährige Versteifte sind auszumachen, während auf der anderen Seite jugendlich und beweglich gebliebene Rohköstler das übliche Bild des Alterns aufhellen!

Falscher Lebensstil mit Kochkost und wenig Bewegung charakterisieren unsere heutigen bewegungsfaul gewordenen, zu fetten Menschen.  Die tote Kost wird zusätzlich dauernd überladen mit gefährlichen Substanzen aus dem Genußstoffwechsel, wie Nikotin, Kaffee, Tee, Kakao, Schokolade und dem schrecklichen Gift Alkohol.  Resultat:
Müde Quälgesundheit ohne Antrieb!
Wie viele Leute erklären: "Morgens benötige ich zuerst einmal ein starke Tasse Kaffee oder eine Zigarette, um in die Puschen zu kommen!"
Ohne Stimulation geht es bei ihnen schon gar nicht nicht mehr!   Wir überladen unsere Zellen mit allen diesen aufgeführten Säuregiften, die nicht mehr ausreichend entfernt werden können.
Diese saure Giftsättigung sit schließlich die Ursache frühen Alterns!
Allein das Kochen zerstört alle Enzyme, die wir dringend zur Verdauung benötigen und 80% der lebenswichtigen Vitamine für ein intaktes Nerven- und Zellsystem.  Besonders unsere Nerven benötigen aber eine alkalische Umgebung.  Rohkost aus Obst ( selbst dem sauersten) und Gemüse sind grundsätzlich alkalisch.  Jede Kochkost und alles aus Fleisch, Fisch und Eiern, alle Fette, alle oben aufgeführten Antriebsmittel, sind grundsätzlich säurebildend!
Wie wollen wir dabei gesund und beweglich bleiben?  Schau auf die vielen Nervenbündel um Dich herum, blicke auf die zappeligen, colaschlürfenden Zuckerkinder.  Soll so eine gesunde Jugend heranwachsen?  Säure löst Kalzium aus Knochen und Zähnen.  Nicht nur Fleisch, Fisch und Eier, auch Körner und die Produkte daraus sind stark säurebildend, dabei lösen sie das wichtigste Kalzium aus unseren Knochen und Geweben.
Du merkst es nicht sofort, wenn jeder genossene Braten 800 - 1000 mg Kalzium in die Toilette befördern!  Aber steter Tropfen höhlt den Stein.  Weiche Knochen sind die Folge!

Der Sonntagsbraten vor 50 Jahren, der durch hohe körperliche Aktivität noch kompensiert wurde, ist heute vom Tagesbraten bei zumeist sitzender Tätigkeit abgelöst worden.  VeWir essen heute zu viel, zu fett, zu süß.  Der Eiweißrummel läßt grüßen.  Die Verknöcherung ist offensichtlich!
Nur aktive Gesundheit hält das Altern auf!  Daher sollen nur diese DREI Stoffe Deinen Mund passieren:  Lebendige Rohkost, saubere Luft und reines Wasser.  Das ist die beste Versicherung gegen Krankheiten und Alterung.