Zurück

Warum gibt es heute (fast) nur noch Beziehungen ohne wahre Liebe?



Warum werden heute Beziehungen eingegangen? 
Um sich Wünsche zu erfüllen.  Z.B. möchte Mann/Frau nicht mehr allein sein und sucht sich einen Partner.  Es stehen Wünsche, Vorstellungen vom Leben dahinter, die ohne einen Partner/in nicht erfüllbar sind.  Also muß der Mann bestimmte Eigenschaften aufweisen, damit er in Betracht gezogen wird.  Wir wollen hier nicht darüber erstellte ausführliche Untersuchungen und Befragungen wiederholen und nehmen wahllos Eigenschaften heraus.  So können Eigenschaften, die ein Mann aufweisen muß, gutes Aussehen, finanzielle Unabhängigkeit, Sicherheit geben, Durchsetzungsvermögen, Intelligenz u.a. sein.  Und wenn eine entsprechende Anzahl von geforderten Eigenschaften erfüllt ist, dann wird von Liebe gesprochen, dann heißt es, ich liebe dich.  Sehr seltsam.
Das Pferd ist doch wohl von hinten aufgezäumt.  Ich liebe dich heißt dann, du erfüllst den Großteil meiner Forderungen/Wünsche für eine Partnerschaft und deshalb kommen wir ins Geschäft.  Aber mit Liebe hat dies nichts zu tun.  Würde dies aber anders als ich liebe dich genannt, dann wäre dies ehrlich, aber damit kann nicht umgegangen werden.  Wer will die Welt schon so sehen, wie sie ist?
Lieber eine Scheinwelt.  Und sehr viele wissen selbst nicht, was sie mit ihrer Aussage, ich liebe dich, meinen.  Sie reden, ohne zu wissen, was sie meinen.  Andererseits wissen aber auch viele ganz genau, was sie meinen, wenn sie dies sagen.  Aber mit wahrer Liebe hat dies nichts zu tun.  Und somit gibt es keine wahre Liebe. 
Und ohne Liebe gibt es kein Leben.
Also leben diese, die so leben, nicht, sie konsumieren lediglich oder vegetieren vor sich hin.
Wer wirklich lebt, der weiß, was Liebe ist und weiß dann auch, wann er jemanden liebt.  Er weiß es, er fühlt es, zu diesem Zeitpunkt herrschen in ihm andere Zustände (der Spruch, Liebe macht blind, trifft nicht für ausreichend bewußte zu) und somit braucht er, trifft er jemanden entsprechenden, keinen Anforderungs- oder Wunschkatalog durchgehen, denn er weiß es, daß die Stimmigkeit zu einer wahren Beziehung vorhanden ist.  So wie ein Hund genau weiß, wenn er einen Menschen trifft, ist dies ein guter oder schlechter Mensch.  Wenn man es weiß, es fühlt, ist es ganz einfach, man weiß es und braucht keinen Wunschkatalog.  Und dann ist es wahre Liebe und kein Geschäft.
Vielleicht gäbe es mehr Liebe und damit Leben, wenn mehr Menschen eine (wahre) Beziehung bewußter angehen würden und dies als Leben und nicht als Geschäft betrachteten, aus dem man seine eigenen (Ego) Vorteile herausziehen kann. 
Dadurch würde endlich wahres LEBEN und LIEBE geschaffen werden.


die WFG-Schriftleitung