Zurück

Warum sind die Musikprogramme im Radio so?



Wem ist zu den Musikprogrammen im Radio schon mal etwas aufgefallen?
Und wenn, was?
Uns ist folgendes aufgefallen.  Nur ein geringer Anteil der Titel, die gespielt werden, sind in deutsch.
Und dies ist keine zeitliche Besonderheit, so daß dies nur zu einem bestimmten Zeitpunkt ist.  Dies ist beständig so.  Und dabei sind die Titel in fremder Sprache bis auf Ausnahmen beständig in amerikanisch.  Diese Titel in fremder Sprache stammen fast ausnahmlos aus USA.  Dies war übrigens nicht immer so, dies ist seit einiger Zeit so und wird immer mehr.  Bis jetzt jedenfalls ist die Unterrichtssprache an deutschen Schulen noch deutsch, wobei allerdings auch schon Unterricht an Grundschulen in englisch gehalten wird.  Also sprechen wir hier deutsch und entsprechend sollte doch auch die Musik in der Muttersprache gesendet werden.  Damit ist nicht gemeint, daß keine Musik in einer fremden Sprache gesendet werden soll, aber wenn überwiegend in amerikanisch gesendet wird, dann ist dies, im Vergleich zu USA doch merkwürdig.  Gibt es vielleicht keine Musiktitel in deutscher Sprache?  Musiktitel in deutscher Sprache gibt es sehr sehr viel, trotzdem wird überwiegend USA-Musik gesendet.
Wer ordnet als an, daß in deutschen Radiosendern Musiktitel fast ausnahmslos aus den USA gesendet werden?  Man stelle sich vor, in den USA werden Musiktitel überwiegend aus Deutschland (und in deutscher Sprache) gesendet.  Was ist das für Musik?  Ist das Musik oder ist das nur noch Schwingung in einem bestimmten Frequenzbereich?  Und warum wird überwiegend nur solche Musik gesendet?  Wer hat sich dies gewünscht?  Warum wird z.B. von Sendern bei angebotener Wunschäußerung beim Anruf zur Auflage gemacht, daß der gewünschte Titel aber in amerikanisch sein muß?  Irgendwer muß dies doch bestimmen, sonst wäre dies nicht so!  Wer bestimmt dies?
Der Moderator bei einem solchen Sender jedenfalls konnte auf Nachfrage nicht sagen, warum nur Wünsche mit amerikanischer Musik zugelassen sind.
Dann gibt es Musiktitel sozusagen in unendlicher Auswahl.  Gespielt werden aber mehr oder weniger immer die gleichen.
Und dies bezieht sich auf die ganze Bandbreite der Musikrichtungen.  Es gibt, so meinen wir, textlich höchst interessante Musik, eine Vielzahl von sehr rhythmischer Musik, so viel Musiktitel, daß es nie Wiederholungen zu geben braucht, es sei denn, ein neuer Titel ist so hervorragend.
Und dann kommt es vor, daß gleiche alte Titel am selben Tag bei mehr als einem Sender zur gleichen Zeit gespielt werden.  Wie kommt dieser "Zufall" zustande?  Und warum ist die Musik so, daß sie einem in der Regel nicht vom Stuhl reißt vor lauter Begeisterung?  Warum diese Langeweile?
Dieses Gebaren erinnert uns an die Waschmittelwerbung.
Und diese setzt doch voraus, daß sie es mit Idioten zu tun hat, die nicht selbständig denken können und denen man das gleiche ständig einhämmern muß so wie Robotern, bis diese aufgrund der Häufigkeit nichts anderes mehr tun und denken können, als über die Werbung vermittelt wurde.
Und dann tun diese (Roboter) nicht nur dies von der Werbung vermittelte, sondern sie äffen dies als eigenständiges Gedanken- und Liedgut nach.  Sind diese Musikprogramme ein Teil der Verblödungsstrategie?


die WFG-Schriftleitung