Zurück

Energie und Philippinen


Hier veröffentlichen wir auf Wunsch eines Lesers der WFG-Seiten seinen Brief zum Thema "Freie Energie".

die WFG-Schriftleitung





FRAGEN....  (vom 23.11.02)

Ein herzliches Hallo an euer Team,
und allen anderen.  Mein Name ist Manuel Gomes und ich komme aus Wedel bei Hamburg.  Habe gerade einige sehr interessante Bücher über Nicola Tesla gelesen.  Nein, geradezu verschlungen.
Nun, um auf den Punkt zu kommen.  Ich habe einige recherchen im Netz gestartet und bin auf eurer Homepage gelandet.
Eure Artikel sind gut und einprägsam geschrieben.  Ich war letztes Jahr auf den Philippinen und habe festgestellt, wenn man arm ist hat man keine Chancen.
Wir waren ca. 85 Km von Manila entfernt, in einem Dorf mit dem namen Alfonso.  Dort haben wir bei Bekannten gewohnt.  Hier fiel öftermals der Strom für mehrere Stunden oder gar einige Tage aus.  (Vom Wasser ganz zu schweigen.)
Die kleineren Betriebe, die dort angesiedelt sind, mußten dann die Arbeiten niederlegen und die Belegschaften nach Haus schicken.
Dadurch bekamen die Leute ihre Aufträge nicht rechtzeitig fertig, und der Auftraggeber stornierte daraufhin die Aufträge.  Außerdem wird den Leuten vor Ort nur nach produktiven Zeiten entlohnt.  Für die Ausfallzeiten gibt es halt keinen Lohn.  Wie uns zugetragen wurde, ist es mit geringen Ausnahmen in diesem Land so, daß die korrupten Energie- und Wasserversorger (auch viele andere Betriebe) versuchen für eine stabile Versorgung sehr viel höhere Gebühren zu verlangen.  Da die Masse der dortigen Bevölkerung aus eigener Kraft es nicht schafft, sich selbst mit den oben genannten Energien kostengünstig zu versorgen.  Da kam mir die Idee, der dortigen Bevölkerung mit endsprechendem "Know-how" zu versorgen.  Da es dort über das Jahr gesehen sehr viele Sonnenstunden gibt, mit z.B. Solar-Energie Anlagen zur eigenen Stromproduktion etc.
Allerdings hätten solche Anlagen einen zu hohen Preis, als das sie sich dort durchsetzen würden.
Nun bin ich auf der Suche nach günstigen und bezahlbaren Energieerzeugungs- und Wasserreinigungsgeräten etc. für die Leute dort.  Könntet ihr mir Kontakte zu, z.B. Herrn Lazar Alvanja oder Anderen über die ihr berichtet habt herstellen?  Ich bin davon überzeugt, daß solch großartige Errungenschaften der Weltbevölkerung zu ihrem Wohle nicht vorenthalten werden sollten.
Denn es ist schließlich in einer Weltgemeinschaft nur dann Frieden und Gleichberechtigung, wenn jeder als vollwertiges Mitglied anerkannt wird.  Denn, egal wo wir uns auf diesem Globus befinden, oder in welcher Hierarchie oder Religion etc. der Mensch geboren wird.  Auf diesem Wege will ich versuchen den Menschen weltweit zu helfen.
Dies kann nur im Einklang mit der Natur und in Simbiose mit den Physischen- und Psychischen Errungenschaften der Menschen geschehen, über die euer Team berichtet.
Nehmen wir uns als an den "Händen", und starten in eine wunderbare Zukunft.  Wenn ihr wollt könnt ihr meine Mail und Adresse veröffentlichen usw.
Vielen Dank im voraus an euer Team, den Leuten die sich nicht von der Wirtschaftskaste manipulieren lassen.  Und sehen was wirklich gespielt wird auf der Klaviatur der Macht, usw.
Zum Schluß noch ein kleines, aber feines Zitat:
"Der eine wartet, das die Zeit sich wandelt, der andere packt sie kräftig an und handelt."
(Dante Alighieri 1265-1313, ital. Philosoph und Dichter aus dem Mittelalter)

Mit freundlichen Grüßen
Manuel Gomes

Meine Adresse: Manuel Gomes, Friedrich-Eggers-Str.66, 22880 Wedel
Tel: 04103/4870 und Mail: manuel_gomes@t-online.de